Zur Startseite

Mario Gómez

Spieler des AC Florenz und der Nationalmannschaft
* 10. Juli 1985 Riedlingen
 
Mario Gómez Garcia wurde am 10.07.1985 in Riedlingen als Sohn einer Deutschen und eines Spaniers geboren. Nach seinem Schulabschluss entschied er sich für eine Sportlerlaufbahn. Angefangen beim SV Unlingen wechselte er zunächst zum FV Bad Saulgau, danach zum SSV Ulm 1846. Ab dem Jahr 2001 spielte er für den VFB Stuttgart.
Seinen ersten Einsatz bei den Profis hatte er am 09. März 2004 gegen FC Chelsea London, das Debüt in der Bundesliga folgte am 08. Mai 2005 gegen den HSV. Am 07. Februar 2007 debütierte er zum ersten Mal in der Nationalmannschaft in Düsseldorf gegen die Schweiz und erzielte auch gleich ein Tor. In diesem Jahr konnte er zudem den Meistertitel mit dem VFB Stuttgart feiern.
Von 2009 bis 2013 wechselte er zum FC Bayern München für eine Ablösesumme von 30 Mio € - damals die teuerste Verpflichtung des FC Bayern und gleichzeitig teuerste innerhalb der Bundesliga. Ab der Saison 2013 bis 2016 spielte Mario Gómez beim AC Florenz. Von 2016 bis 2017 wurde er vom VfL Wolfsburg verpflichtet. Bis zu seinem Karriereende - er bestritt sein letztes Bundesligaspiel am 28.06.2020 - kehrte er zum VfB Stuttgart zurück.
Zu seinen Erfolgen zählen:

  • Deutscher A-Junioren-Meister 2003
  • Deutscher Meister 2007, 2010, 2013
  • Tor des Monats 2007
  • Fußballer des Jahres 2007
  • Deutscher Meister 2010
  • DFB-Pokalsieger 2010
  • Bundesliga-Torschützenkönig 2010/2011
  • EM 2012: 2. in der Torschützenliste (3 Tore, 1 Torvorlage)
  • EM 2016: Siegtor gegen Nordirland im 3. Vorrundenspiel
  • Erfolgreichster EM-Torschütze (mit J. Klinsmann) mit 5 Toren
  • Türkischer Meister 2016 mit Beşiktaş Istanbul
  • Stürmer bei 78 A-Länderspielen


Text: Stadt Riedlingen