Zur Startseite

Alkoholtesteinkäufe in Riedlingen

Die Stadt Riedlingen hat am 13.01.2020 gemeinsam mit der Polizei Riedlingen Alkoholtestkäufe im Stadtgebiet Riedlingen in Supermärkten und Tankstellen durchgeführt. Mithilfe einer Testperson unter 18 Jahren wurde geprüft, ob sich die Gewerbetreibenden an die gesetzlichen Vorgaben halten.

Sorgloser Alkoholkonsum von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen war und bleibt weiterhin ein aktuelles Thema. Nach dem Jugendschutzgesetz dürfen an Jugendliche ab 16 Jahre nur Bier, Wein und Sekt abgegeben werden; Die Ausgabe von Spirituosen und Tabakwaren ist erst ab 18 Jahren erlaubt. Jeder Veranstalter und Gewerbetreibende ist im Zweifelsfall verpflichtet, das Alter des Käufers zu überprüfen.

Insgesamt wurden in neun Verkaufsstellen Alkoholtestkäufe durchgeführt; in vier Verkaufsstellen wurde unerlaubt Alkohol verkauft. Jede Verkaufsstelle wurde anschließend mit dem Filialleiter und dem Verkaufspersonal über den Alkoholtestkauf informiert. Sofern kein Alkohol verkauft wurde, wurde der korrekte Umgang gelobt. Im Falle der unerlaubten Alkoholverkäufe wurden die betroffenen Personen darauf aufmerksam gemacht, dass diese unerlaubt Alkohol verkauft haben und dies zu einer Anzeige beim Landratsamt Biberach und dem damit verbundenen Bußgeldbescheid führt.

Insgesamt bewerten die Stadt Riedlingen und die Polizei das Ergebnis positiv. Es zeigt, dass die Verkaufsstellen ihr Personal schulen, die Kassensysteme meist Warnmeldungen beim Kauf von Alkohol anzeigen und die Mitarbeiter sich oftmals den Ausweis des Kunden vorzeigen lassen, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob der Käufer bereits das 18. Lebensjahr vollendet hat.

In absehbarer Zeit werden erneut Testkäufe durchgeführt werden. Ziel ist es, dass an keiner Verkaufsstelle Alkohol an unter 18-jährige verkauft wird – im Sinne des Jugendschutzes.