Zur Startseite

Dienstleistungen

Die Verfahrensbeschreibungen beschreiben eine Vielzahl von kommunalen und staatlichen Verwaltungsdienstleistungen und Vorgängen. Insbesondere erhalten Sie Informationen zu den erforderlichen Unterlagen die zu einer bestimmen Verwaltungsdienstleistung notwendig sind (z.B. Beantragung eines Reisepasses), zu Voraussetzungen, den zuständigen Stellen oder den Verfahrensabläufen, etc. Über die A-Z-Liste können Sie eine Vorauswahl nach den Anfangsbuchstaben des von Ihnen gesuchten Verfahrenstyps treffen.

Leistungen

Baugenehmigung - Kenntnisgabeverfahren beantragen

Ist Ihr geplantes Vorhaben nicht verfahrensfrei und liegen die Voraussetzungen des Kenntnisgabeverfahrens vor, können Sie als Bauherr wählen zwischen

  • dem Kenntnisgabeverfahren und
  • dem Baugenehmigungsverfahren.

Im Kenntnisgabeverfahren informieren Sie die zuständige Stelle über das Bauvorhaben. Hat niemand etwas dagegen, können Sie nach Ablauf einer Frist damit beginnen.

Das Verfahren ist sinnvoll, wenn das Bauvorhaben den Festsetzungen des Bebauungsplans entspricht und auch die übrigen baurechtlichen Vorgaben, vor allem die Landesbauordnung, eingehalten werden. Abweichungen, Ausnahmen oder Befreiungen, zum Beispiel von Abstandsflächenvorschriften, sind nicht möglich. Daneben ist es schnell und günstig.

Der Entwurfsverfasser ist dafür verantwortlich, dass sein Entwurf den öffentlich-rechtlichen Vorschriften entspricht. Der Bauherr ist dafür verantwortlich, dass die Baurechtsbehörde die erforderlichen Informationen und Unterlagen erhält. Die Bauausführung darf nicht von den zur Kenntnis gegebenen Entwürfen abweichen. Sie können in der Regel nach Ablauf eines Monats nach Eingang der vollständigen Bauvorlagen bei der Gemeinde mit dem Bau beginnen.

Ist für ein Vorhaben im Kenntnisgabeverfahren noch eine andere Entscheidung notwendig wie z.B. eine Genehmigung nach dem Denkmalschutzgesetz, müssen Sie als Bauherr zusätzlich zur Kenntnisgabe diese Entscheidung beantragen.

Ein Kenntnisgabeverfahren ist ebenso möglich,

  • wenn Sie kenntnisgabepflichtige Anlagen ändern oder deren Nutzung ändern wollen und
  • es sich auch nach der Änderung noch um ein kenntnisgabepflichtiges Vorhaben handelt.

Dasselbe gilt für den Abbruch aller Anlagen, wenn für diese nicht schon Verfahrensfreiheit gegeben ist.

Zuständige Stelle

die untere Baurechtsbehörde

Untere Baurechtsbehörde ist je nach Ort, in dem das Bauvorhaben liegt:

  • die Gemeinde-/Stadtverwaltung oder
  • das Landratsamt.
Stadt Riedlingen

Persönlicher Kontakt

Christine Barth
Vorzimmer Bürgermeister
Telefon07371/183-12
Fax07371/183-55
Raum Rathaus, Zimmer 103
Aufgaben Sekretariat Bürgermeister, Glückwünsche, Mitteilungsblatt Repräsentationen, Veranstaltungskalender
Oliva Bertsch
Stadtkasse
Telefon07371/183-18
Fax07371/183-55
Raum Rathaus, Zimmer 109
Aufgaben Stadtkasse, Zahlungsverkehr Stadt, Hospitalpflege, Werke u. Jugendmusikschule
Michaela Binder

Hochbauamt

Telefon07371 183-22
Fax07371 183-47
Raum Rathaus, Zimmer 212
Aufgaben

Hochbauvorhaben und Gebäudeunterhaltung, Unterhaltung von Spielplätzen

Niklas Bischofberger

Geschäftsstelle Gemeinderat

Telefon07371/183-29
Fax07371/183-50
Raum Haus Walz, Zimmer 16
Aufgaben

Geschäftsstelle Gemeinderat, Kommunalrecht, Erlaubnisse zum Böllerschießen, Homepage, Fachliteratur, Mobilfunk

Marc Bode

Leiter Steuer- und Liegenschaftsamt

Telefon07371 183-42
Fax07371 183-55
Raum Haus Walz, Zimmer 25
Aufgaben

Leitung Steuer- und Liegenschafstamt, Grundbucheinsichtsstelle

Katrina Bohner

Steuer- und Liegenschaftsamt

Telefon07371/183-43
Fax07371/183-55
Raum Haus Walz, Zimmer 22
Aufgaben

Abwasser entsorgen, Erdbestattung - Beerdigung beauftragen, Feuerbestattung, Grundsteuer, Grundstücksanschluss an Wasserversorgungs- und Abwasserbeseitigungseinrichtunge - Beiträge zahlen, Hundehaltung: Namensänderung mitteilen, Befreiung beantragen, Hund anmelden, Hund abmelden, Wasseranschluss melden.

Sabrina Breimayer

Finanzverwaltung

Telefon07371 183 46
Fax07371 183 55
Raum Rathaus, Zimmer 108
Aufgaben

Allgemeine Finanzverwaltung, Zuschüsse

Claudia Brendler
Haupt- und Personalamt
Telefon07371/183-66
Fax07371/183-55
Raum Haus Walz, Zimmer 13
Aufgaben

Vorzimmer Hauptamtsleitung, Geschäftsstelle Gemeinderat, Kindergartengebühren, Beschaffungen, Versicherungswesen, Schulen

Katharina Buck

Hochbauamt

Telefon07371 183-56
Fax07371 183-47
Raum Rathaus, Zimmer 206
Aufgaben

Konzeption, Planung und Ausschreibung sowie Bauleitung und Abrechnung von Hochbauprojekten

Planung, Ausschreibung, Vergabe und fachtechnische und rechnerische Feststellung von Bauleistungen

Abschluss und Abwicklung von Ingenieurverträgen sowie Wahrnehmung der Bauherrenfunktion

Sabine Buck
Steuer- und Liegenschaftsamt
Telefon07371/183-60
Fax07371/183-55
Raum Haus Walz, Zimmer 24
Aufgaben Steuer- und Liegenschaftsamt
Peter Dorn
Leiter Tiefbauamt
Telefon07371/183-27
Fax07371/183-47
Raum Rathaus, Zimmer 208
Aufgaben Tiefbau, Straßenbau, Straßenunterhaltung, Straßenbeleuchtung, Verkehrsplanung, Wege u. öffentliche Anlagen, Brücken, Gewässer, Hochwasserschutz, Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung
Ulrike Dula

Zentrale

Telefon07371/183-0
Fax07371/183-55
Raum Rathaus, Zentrale EG
Aylin Echsle

Baurechtsamt

Telefon07371/183-24
Fax07371/183-47
Raum Rathaus, Zimmer 204
Aufgaben

Sekretariat Baurechtsamt

Jürgen Ernst
Baurechtsamt
Telefon07371/183-28
Fax07371/183-47
Raum Rathaus, Zimmer 211
Aufgaben

Bauleitplanung

Marlene Ernst
Hochbauamt
Telefon07371/183-21
Fax07371/183-47
Raum Rathaus, Zimmer 203
Aufgaben Sekretariat Hochbauamt
Carmen Fluhr
Ordnungsamt
Telefon07371/183-37
Fax07371/183-50
Raum Haus Walz, Zimmer 12
Aufgaben

Gaststättenwesen, Ordnungsamt, Standesbeamtin

Ursula Fundel
Vorzimmer Bürgermeister
Telefon07371/183-12
Fax07371/183-55
Raum Rathaus, Zimmer 103
Aufgaben Glückwünsche, Mitteilungsblatt Repräsentationen, Veranstaltungskalender
Ralph Grünacher

Einwohnermelde- und Standesamt, Gewerbeamt

Telefon07371/183-38
Fax07371/183-55
Raum Haus Walz, Zimmer 1
Aufgaben

Standesamt, Beurkundung von Geburten, Eheschließungen u. Sterbefällen, Anmeldung zur Eheschließung, Namensführung, Personenstandsurkunden, Familienbuchabschriften, Kirchenaustritte, Meldewesen, Pässe, Ausweise, Führungszeugnisse, Fundsachen, Gewerbeamt

Stefanie Hafner
Archiv
Telefon07371/9347117
Fax07371/183-47
Raum Rathaus, Zimmer 212
Aufgaben Archiv
Brigitte Kettnaker

Vorzimmer Haupt- und Ordnungsamt

Telefon07371/183-64
Fax07371/183-50
Raum Haus Walz, Zimmer 13
Aufgaben

Vorzimmer Haupt- und Ordnungsamt, Verwarnungsgelder bei Halt- und Parkverstößen

Eduard Kinast

Auszubildender

Telefon07371 183-0
Stefan Kuc

Brand- & Bevölkerungsschutz

Telefon07371/183-35
Fax07371/183-50
Raum Haus Walz, Zimmer 12
Aufgaben

Sachbearbeitung Feuerwehrwesen, Bevölkerungsschutz, Leiter der Feuerwehr (Stadtbrandmeister)

Alexander Lang

Baurechtsamt

Telefon07371/183-23
Fax07371/183-47
Raum Rathaus, Zimmer 213
Aufgaben

Baugenehmigungen, Kenntnisgabeverfahren

Armin Lenz

Einwohnermelde- und Standesamt

Telefon07371/183-39
Fax07371/183-50
Raum Haus Walz, Zimmer 1 (nachmittags)
Aufgaben

Einwohnermelde- und Standesamt, Meldewesen, Pässe, Ausweise, Führungszeugnisse, Fundsachen

Julia Maier

Haupt- und Personalamt

Telefon07371/183-32
Fax07371/183-50
Raum Haus Walz, Zimmer 14
Aufgaben

Personalangelegenheiten

Steffen Mayer

Auszubildender (Bauzeichner)

Raum Rathaus, Zimmer 212
Günther Mezger
Hauptamt
Telefon07371/183-48
Fax07371/183-50
Raum Haus Walz, Zimmer 21
Aufgaben EDV
Eva-Maria Moser

Leitung Stabsstelle Bürgermeisteramt
- Wirtschaftsförderung und Öffentlichkeitsarbeit -

Telefon07371 183-17
Fax07371 183-55
Raum Rathaus, Zimmer 106
Aufgaben

Wirtschaftsförderung, Öffentlichkeitsarbeit

Carolin Müller
Steuer- und Liegenschaftsamt
Telefon07371/183-40
Fax07371/183-55
Raum Haus Walz, Zimmer 22
Aufgaben

Wohnungsverwaltung, Vermietungen, Sportplatzbelegungen

Bettina Neuburger

Stellv. Kämmerin

Telefon07371/183-15
Fax07371/183-55
Raum Rathaus, Zimmer 107
Aufgaben

Allgemeine Finanzverwaltung

Christof Pfeil
Leiter Stadtkasse
Telefon07371/183-58
Fax07371/183-55
Raum Rathaus, 108
Aufgaben Mahnungen u. Beitreibungen, Insolvenz- u. Zwangsversteigerungsverfahren, Spenden, Unbedenklichkeitsbescheinigungen
Annabell Poge

Auszubildende

Telefon07371 183-0
Fax07371 183-55
Margarete Radulj
Haupt- und Personalamt
Telefon07371/183-33
Fax07371/183-50
Raum Haus Walz, 14
Aufgaben Lohn- u. Gehaltsabrechnungen
Markus Rieder

Steuer- und Liegenschaftsamt

Telefon07371/183-41
Fax07371/18-55
Raum Haus Walz, Zimmer 24
Aufgaben

Vorzimmer Liegenschaftsamt, Pachtangelegenheiten (Kleingärten, landw. Grundstücke, Jagdpacht), Grundstücksangelegenheiten

Waltraud Rimmel
Renten- und Sozialamt
Telefon07371/183-36
Fax07371/183-50
Raum Haus Walz, 3
Aufgaben Rentenversicherung u. Soziales, Wohngeldanträge
Svetlana Ruppel
Finanzverwaltung
Telefon07371/183-16
Fax07371/183-55
Raum Rathaus, 107
Aufgaben Sekretariat Finanzverwaltung, Allgemeine Finanzwirtschaft, Stadtkasse
Martina Sagasser

Hauptamt

Telefon07371/183-14
Fax07371/183-50
Raum Haus Walz, Zimmer 13
Aufgaben

Vorzimmer Ordnungsamt, Märkte

Marcus Schafft
Bürgermeister
Telefon07371/183-12
Fax07371/183-55
Raum Rathaus, 102
Aufgaben Bürgermeister, Leiter der Stadtverwaltung, Vorsitzender des Gemeinderats
Harry Schrems
Hochbauamt
Telefon07371/183-30
Fax07371/183-47
Raum Rathaus, 206
Aufgaben Hochbau, Hochbauvorhaben u. Gebäudeunterhaltung,
Claudia Schulze

Leiterin Ordnungsamt

Telefon07371 183 34
Fax07371 183 50
Raum Haus Walz, Zimmer 12
Aufgaben

Leitung Ordnungsamt

Elmar Seifert

Leiter Finanzabteilung

Telefon07371/183-13
Fax07371/183-55
Raum Rathaus, 104
Aufgaben

Aufstellung und Vollzug Haushaltspläne Stadt, Hospitalpflege, Wasserwerk und Abwasserwerk, Jahresabschlüsse, Kredite

Christian Simon

Leiter Hauptamt

Telefon07371 183-31
Fax07371 183-50
Raum Haus Walz, Zimmer 15
Aufgaben

Personalwesen, Ausbildung, Kindergärten, Schulen, Städtepartnerschaften

Markus Steinhardt
Tiefbauamt
Telefon07371/183-26
Fax07371/183-47
Raum Rathaus, Zimmer 209
Aufgaben Tiefbau, Straßenbau, Straßenunterhaltung, Straßenbeleuchtung, Straßenreinigung, Winterdienst, Wege, Plätze u. öffentliche Anlagen, Brücken, Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Entwässerungsgenehmigungen, Hausanschlüsse, Bauhof
Karin Spöcker
Zentrale
Telefon07371/183-0
Fax07371/183-55
Raum Rathaus, Zentrale EG
Aufgaben Zentrale Auskünfte, Telefonvermittlung, Poststelle, Touristikinformation, Beglaubigungen Kopien, Parkkarten Tiefgarage
Markus Tress
Baurechtsamt
Telefon07371/183-25
Fax07371/183-47
Raum Rathaus, Zimmer 210
Aufgaben

Bauverständiger, Baurecht, Baugenehmigungen, Denkmalschutz, Statik

Anja Ummenhofer
Tiefbauamt
Telefon07371/183-19
Fax07371/183-47
Raum Rathaus, 201
Aufgaben Sekretariat Tiefbauamt, Bauhofabrechnungen
Ursula Wagner
Zentrale
Telefon07371/183-0
Fax07371/183-55
Raum Rathaus, Zentrale EG
Aufgaben Zentrale Auskünfte, Telefonvermittlung, Poststelle, Touristikinformation
Wolfgang Weiß

Stadtbaumeister

Telefon07371/183-20
Fax07371/18347
Raum Rathaus, Zimmer 205
Aufgaben

Leiter Stadtbauamt, Stadtplanung, Bauleitplanung, örtliche Entwicklungskonzepte und Bauvorschriften, Hochbauvorhaben, Gutachterausschuss

Karolina Ziermann

Auszubildende

Telefon07371 183-0
Sandra Zoll

Ordnungsamt

Telefon07371/183-71
Fax07371/183-50
Raum Haus Walz, Zimmer 11
Aufgaben

Straßenverkehrsrecht, Straßenrecht, Sichtfreiheit von Straßen, ÖPNV, Schülerbeförderung

 

Leistungsdetails

Voraussetzungen

  • Ihr Bauvorhaben ist nicht verfahrensfrei.
  • Das Bauvorhaben liegt im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes, der mindestens Festsetzungen enthält über
    • die Art (z.B. Wohnen, Gewerbe) und
    • das Maß (Größe) der baulichen Nutzung,
    • die überbaubaren Grundstücksflächen und
    • die örtlichen Verkehrsflächen.
  • Das Vorhaben darf den Festsetzungen des Bebauungsplans nicht widersprechen.
  • Es handelt sich um eines der folgenden Bauvorhaben:
    • ein Wohngebäude
    • ein freistehendes Gebäude mit einer Höhe bis zu 7 m und nicht mehr als zwei Nutzungseinheiten von insgesamt nicht mehr als 400 m² (Gebäudeklasse 1 nach der Landesbauordnung), ausgenommen Gaststätten
    • ein freistehendes land- oder forstwirtschaftlich genutztes Gebäude (Gebäudeklasse 1 nach der Landesbauordnung),
    • ein Gebäude mit einer Höhe bis zu 7 m und nicht mehr als zwei Nutzungseinheiten von insgesamt nicht mehr als 400 m² (Gebäudeklasse 2 nach der Landesbauordnung), ausgenommen Gaststätten,
    • ein sonstiges Gebäude mit einer Höhe bis zu 7 m, (Gebäudeklasse 3 nach der Landesbauordnung), ausgenommen Gaststätten,
    • sonstige bauliche Anlagen, die keine Gebäude sind
    • ein Nebengebäude und Nebenanlagen für die oben genannten Vorhaben wie z.B. Garagen
  • Es handelt sich nicht um einen Sonderbau.

Verfahrensablauf

Reichen Sie die Bauvorlagen bei der Gemeinde ein, in der das Baugrundstück liegt.

Nutzen Sie das Formular "Kenntnisgabeverfahren" oder bei einem Abbruch das Formular "Abbruch baulicher Anlagen" und die sonstigen Bauvorlagen. Das Formular liegt in Ihrer Gemeinde aus oder steht im Internet auch zum Herunterladen zur Verfügung. Zeitgleich mit diesem Antrag müssen Sie auch den ausgefüllten Erhebungsbogen für die Statistik über die Bautätigkeit einreichen.

Die Gemeinde prüft innerhalb von fünf Arbeitstagen :

  • Sind die eingereichten Bauvorlagen vollständig? Sind die Unterlagen vollständig, erhalten Sie innerhalb von fünf Arbeitstagen eine Eingangsbestätigung. Sind die Unterlagen nicht vollständig oder steht ein sonstiges Hindernis entgegen, erhalten Sie hierüber eine Nachricht.
  • Liegen auf dem Grundstück Baulasten?
  • Liegt das Grundstück im Geltungsbereich einer Entwicklungssatzung, einer Erhaltungssatzung oder eines Sanierungsgebietes?
  • Ist die Grundstückserschließung gewährleistet?

Die Gemeinde benachrichtigt die Eigentümer der an das Baugrundstück angrenzenden Grundstücke (Angrenzer) innerhalb von fünf Arbeitstagen ab dem Eingang der vollständigen Bauvorlagen. Damit erhalten diese die Gelegenheit, innerhalb von zwei Wochen ihre Einwendungen und Bedenken zum Bauvorhaben vorzubringen. Eigentümer benachbarter Grundstücke, die nicht direkt an das Baugrundstück angrenzen (sonstige Nachbarn), können ebenfalls benachrichtigt werden.

Haben alle Angrenzer und sonstigen Nachbarn schriftlich zugestimmt, dürfen Sie zwei Wochen nach Eingang der vollständigen Bauvorlagen bei der Gemeinde mit dem Bau beginnen.

Bringt einer der Benachrichtigten seine Bedenken vor, leitet die Gemeinde diese unverzüglich an die Baurechtsbehörde weiter. Sie überprüft diese Bedenken und unterrichtet die jeweiligen Benachrichtigten über das Ergebnis der Überprüfung. In diesem Fall dürfen Sie in der Regel einen Monat nach Eingang der vollständigen Bauvorlagen bei der Gemeinde mit der Ausführung des Vorhabens beginnen.

Erforderliche Unterlagen

  • weitere Bauvorlagen, das sind in der Regel:
    • Lageplan
    • Bauzeichnungen
    • Darstellung der Grundstücksentwässerung
    • Erklärung zum Standsicherheitsnachweis
    • Bestätigungen des Entwurfsverfassers und des Lageplanfertigers
    • Bestätigung des Bauherrn über die Übernahme der Bauherrschaft und über die Bestellung eines geeigneten Bauleiters
  • Erhebungsbogen für die Statistik über die Bautätigkeit im Hochbau in zweifacher Ausfertigung

Sie müssen die Bauvorlagen in einfacher Ausfertigung bei der Gemeinde einreichen. Ist die Gemeinde nicht selbst Baurechtsbehörde, reichen Sie die Bauvorlagen in zweifacher Ausfertigung ein.

Kosten

Für die Eingangsbestätigung kann die zuständige Stelle eine Gebühr verlangen. Die Entscheidung über eine Abweichung, Ausnahme oder Befreiung von öffentlich-rechtlichen Vorschriften müssen Sie ebenfalls bezahlen.

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Wirtschaftsministerium hat dessen ausführliche Fassung am 05.09.2018 freigegeben.